Uber uns
Hallo, ich heiße Yvonne Jagers.







Schon als Kind wollte ich immer gerne einen Hund haben. Nach etlichen Jahren fragen,
bekam ich zu meinem zehnten Geburtstag dann endlich meinen ersten Hund.
Es war eine kreuzung zwischen Dackel und Irish Setter. Er wurde 12 Jahre alt.

Mein Herz gehörte immer den Hunden, aber wenn man eine Vollzeitbeschäftigung hat,
ist es meine meinung, besser sich noch keinen Hund anzuschaffen.
Als ich dann eine Teilzeitbeschäftigung hatte und die Kinder groß genug waren,
auch für einen Hund Verantwortung zu übernehmen, haben wir beschlossen, vierbeinige Nachwuchs ins Haus zu holen.
Da wir auch eine liebe Nachbarin haben, die in unsere kurzen abwesenheit den Hund ausführen und
versorgen kann, gab es kein Argument dagegen.
Nachdem wir uns gut orientiert hatten, fiel die Wahl auf einen West Highland White Terrier,
einen kleinen hund mit großem Charakter.
In 1997 kam also Max zu uns ins Haus. Wir haben extra für ihn unseren Urlaub abgebrochen und sind eher nach Hause gefahren.

Da ich Erziehung und Training von Hunden sehr wichtig finde, habe ich einen solchen Kursus belegt, danach auch einen Kursus in Gehorsamkeit A, B und C absolviert. Ich bekam Unterricht von einer Sachverständigen in Verhalten, habe von ihr sehr viel lernen können.

Auch hatte ich viel Spaß daran zu lernen, wie man einen Westie trimmt. Zuerst habe ich beim West Highland Terrier Club Unterricht im Trimmen genommen. Auch von Gerda van Stuivenberg und Will van Maanen habe ich Unterricht erhalten. Jetzt trimme ich auch meine Hunde und auch ein paar "fremde" Westies und Scottish Terrier.
Da wir alle so viel spaß mit Max hatten, haben wir 1998 mit freude noch einen Westie angeschafft, eine Hündin namens Whitney.

In erster Linie war es nicht mein Plan Hunde zu züchten, aber es bereitete mir Freude, mit Whitney einen Versuch zu starten. Ich habe dann meinen Zwingernamen beantragt.
In 2001 habe ich dann mit Whitney erstmals gezüchtet, es war der erste Wurf. Im Frühjahr 2002 kam Jill zu uns, sie bekam aus drei Würfen prachtvolle Welpen.
Ihre Tochter Zoë aus dem ersten Wurf von 2003 ist bei uns geblieben.

Unterdessen haben wir bei Gerda die Bekanntschaft mit ihren Scottish Terriern gemacht und diese Rasse auch gleich in unser Herz geschlossen. Am 17 Februar 2004 durften wir Megan mit nach Hause nehmen und am 27 September 2007 hat sie 4 prächtige Welpen bekommen. Ihre Tochter Cailin haben wir behalten. Megan und Cailin gehören Gerda, aber ich bin Miteigentümerin.

Mit viel Spaß züchte ich ab und zu einen Wurf Westies.
Bei dieser Gelegenheit will ich mich bei meinem Mann Jos bedanken; ohne ihn wäre dieser Einsatz nicht möglich.
Auch gilt Gerda mein Dank für ihre Hilfe und Beratung.
Ich finde es wichtig, dass die Welpen den Anforderungen ihrer Rasse entsprechen, aber das Wichtigste ist der Gesundheitszustand und ein freier und fröhlicher Charakter!
Unsere Hunde sind auf Katarakt und PRA untersucht worden und frei davon.
Die Welpen werden im Haus großgezogen und wir legen Wert auf eine gute Prägung. Wir lassen sie draußen dann viel Erfahrung sammeln, um sie so gut wie möglich zu sozialisieren. Zum Beispiel gehen wir mit den welpen u.a zum Markt, zu einem Schulplatz, in den Sraßenverkehr und machen dabei Bekanntschafften mit anderen Hunden, Katzen, Kaninchen, Schafen, Kühen, Pferden, Enten und vielen mehr.

Unsere Hunde wohnen bei uns im Haus und fahren auch mit uns in Urlaub.